Vita

DEJO Denzer

Ich wuchs in Ratingen (NRW) auf, studierte Biologie in Bonn, be­legte zusätzlich Kurse in Kunstge­schichte und führte zahlreiche Ausstel­lungen in Bonn und Umgebung durch. Nach der Promo­tion kam ich nach Berlin und wurde durch die Galerien Sergei Popov 1996 (Berlin) und John Elder 2011 (New York, Chel­sea)  ver­treten. 1998 bezog ich mein Atelier in Schön­­­­­walde. 2001 wurde ich Vorsitzender des Kunstvereins Kulturpunkt STILUS e.V.. Seit 1976 präsentiere ich meine Arbeiten in mehr als 60 Einzel- und Gemeinschafts­ausstel­lungen in Deutschland und Frankreich.

Mich faszinieren Wahrnehmungsphänomene im optischen wie auch im übertragenen gesellschaftlich-politisch-religiösem Sinn. Weitere Felder sind das Spiel mit Mehrdeutigkeiten scheinbar bekannter Begriffe („Erkenntnis- erweiternde Drogen“) und die Reflektion gesellschaftlicher Phänomene. 

 

Neben Tuschegrafiken auf Holz schaffe ich Materialcollagen, bei denen ich Fundstücken  aus ihrem funktionalen Kontext löse und ihnen eine neue, ästhetische Funktion gebe („Orgelfisch“,„Mumienköpfe“).



Orgelfisch

2002, 210 cm  x 310 cm, Metall, Holz, Glas, Farbe, (Orgelteile)

Orgelmusik ist für mich Sinnbild christlicher Musik. Kirche und Orgel sind zwei fest miteinander verwobene Elemente. Da der Fisch in frühchristlicher Zeit das Symbol des christlichen Glaubens war, ist es folgerichtig, der elektropneumatischen Kirchenorgel der Jahrhundertwende ein neues Leben in Form eines Fischreliefs zu geben. Der Körper besteht aus über 110 Orgeltasten, montiert auf einen gespannten Holzbogen, die Schwanz- und Rückenflosse wurden unter an­derem aus den hölzernen Fußpedalen gebildet. Die Brustflosse und die Fischlippen waren die Messingpedalen. Das Auge war die Sammellinse eines Diaprojektors und hatte dort die Auf­gabe, Bilder zu fokussieren und auf eine reflektie­rende Fläche zu lenken. Im Bereich der Religion werden Ideen auf die Gläubigen fokussiert, die diese dann reflektieren. Dabei habe ich mir den Scherz erlaubt, selber aus dem Auge heraus, als Foto, den Betrachter zu betrachten.

     


Werkbeispiele

Schwertfisch

Recht

Altar der Religionen (Front)

Altar der Religionen (Back)

Fellbuch

Tapetenwechsel (Front)

Tapetenwechsel (Back)

 

Schwertfisch

Recht


Altar der Religionen - Front

Altar der Religionen - Back


Fellbuch

Tapetenwechsel

Tapetenwechsel - Back